on being transgerman

Das Life Magazine wagte es tatsächlich, Kurt Weill noch 1947 als ‘German composer’ zu bezeichnen. Darauf Weill:

I have a gentle beef about one of your phrases. Although I was born in Germany, I do not consider myself a ‘German composer’. The Nazis obviously did not consider me as such either, and I left their country ( an arrangement which suited both me and my rulers admirably) in 1933. I am an American citizen, and during my dozen years in this country I have composed exclusively for the American stage … I would appreciate your straightening out your readers on that matter.

Zitiert nach Jürgen Schebera, Kurt Weill und seine Aktivitäten für den War Effort, in: Kim H. Kowalke [Hrsg.]: A stranger here myself, Hildesheim [u.a.] : Olms, 1993. Ein Text, der sehr schön darlegt, wie falsch der Glaube ist, Weill sei in Amerika ‘unpolitisch’ geworden, und im Detail ausführt, mit welchem Elan sich der in jungen Jahren ‘absolute Pazifist’ (Tamara Kevitz im selben Band) am Kampf gegen das Dritte Reich beteiligte. Sowohl durch Engagment für den Kriegseintritt der USA, nach Deutschland gerichtete Propaganda, Beteiligung an der Mobilisierungskampagne in den USA und das Bemühen um öffentliche Aufmerksamkeit für die Situation der Juden in Europa

[…] die Feststellung ist nicht übertrieben, daß mit Hecht/Weills Massenspiel [We Weill Never Die] von 1943 die Tragödie des Holocaust in Europa erstmals wirklich ins Bewußtsein vieler Hunderttausender Amerikaner gelangte,

als auch als freiwillig ‘Zivildienstleistender’ Air Warden [Luftbeobachter]. Nur wenige Tage vor dem 8.Mai 1945 habe Weill an seine nach Palästina entkommenen Eltern geschrieben:

Ich glaube nicht, dass jemals in der Geschichte der Menschheit eine Nation eine so furchtbare Niederlage erlitten hat wie Deutschland – und daß niemals vorher ein Volk eine Demütigung so verdient hat wie diese Barbaren, die es sich angemaßt haben, alles Gute und Anständige zerstören zu dürfen, was der Mensch durch Jahrtausende aufgebaut hat.

One Response to “on being transgerman”

  1. classless Kulla » Blog Archive » Beiträge zur Begriffsklärung Says:

    […] Transdeutsch, Antideutsche und Neodeutsch. […]

Leave a Reply