Atonal Tanzen?

Merkwürdigerweise berühren sich in diesem Punkt die Willensmeinungen jener, die an der Gesellschaft so wenig wie möglich geändert wissen wollen, aufs innigste mit denen ihrer Gegner, die nicht davor zurückschrecken, sie gänzlich auf den Kopf zu stellen. Ist die wirkliche neue Musik für jene “Kulturbolschewismus”, so gilt sie diesen als “bourgeoise Dekadenz” oder “Formalismus”, und beide sind sich einig in ihrem Streben nach einer kollektiv auszuführenden, leicht faßlichen, unmittelbar eingänglichen, ausdrucksarmen und rückständigen “Spielmusik”.

Eine alte Formulierung für ein langlebiges Probem. Ernst Krenek, Über neue Musik: 6 Vorlesungen zur Einführung in die theoretischen Grundlagen, Wien 1937

Leave a Reply