Mein Schwanz ist * als deiner

Nur blöd, dass auch Menschen ohne Schwänze da waren, gestern Nacht beim Wasted Festival im Rahmen der Transmediale.

Eigentlich könnte das immer wieder eine schöne Sache sein. Ist es zwar bisher nie so wirklichgewesen, und ich bin dieses Mal auch schon ohne diese Hoffnung hingegangen, ich hatte bloß nicht erwartet, wie schlecht zumindest die Zeit zwischen 0:00 und 3:00 werden würde:

Tim Exile fand es lustig, seinen Joystick-Strap-On bejubeln zu lassen, und machte damit recht langweilige Geräusche; ich verachte Konzertmeuten, die Schwänze bejubeln (außer sie gehören zu einer Frau). Wer das nicht versteht, schlage die Bedeutung des Begriffes “Phallus” nach (die Wikipedia taugt an der Stelle allerdings nicht besonders) und meditiere eine Weile darüber. Ich hatte nicht gedacht, dass Cock Rock Disco wirklich genau so gemeint ist.

Fuckhead schafften es ein erstaunlich ungetrübt faschistisches Spektakel zu produzieren. Faschistisch im Habitus (ich habe keine Lust, diese Scheisse zu verlinken, aber es gibt ja die Google Bildersuche für alle, die mehr wissen wollen), faschistisch in den verbalen Zutaten (sinngemäß: “Und wenn mich jemand fragt, wie ich Akademiker mich mit solchem Zeug abgegeben kann, fühle ich VERACHTUNG, und STOLZ, STOLZ auf die ERINNERUNG an eine Zeit, als wir noch WUSSTEN WER WIR WAREN, noch WUSSTEN WAS WIR TATEN” – ja, das ist aus dem Zusammenhang gerissen, und wörtlich stimmen nur die Elemente VERACHTUNG, STOLZ, WIR, WAREN und TATEN, aber das sind auch die entscheidenden) (wenn irgendwem nicht klar sein sollte, was daran das Problem ist, überlege er oder sie sich bitte, worauf man solche Äußerungen von Deutsch-Österreichern eigentlich so alles beziehen kann), und belanglos dumpf in der Musik. Also nichts außer Scheisse. Und sie wurden nichteinmal ausgebuht.

Und auch bei Venetian Snares schien eher hin und wieder durch, wie gut es hätte sein können, als dass er wirklich eine Entschädigung gewesen wäre. Wiedereinmal habe ich mir vorgenommen, in Zukunft das Maria zu meiden, aber schon heute breche ich den guten Vorsatz: Es spielt, immernoch im Rahmen der Transmediale, die von mir sehr verehrte Band Nettle, das ist ein Must.

Diese Stadt braucht einen anderen Laden für all die ‘Musts’, die mich wieder und wieder in die Maria locken, obwohl sie immer teuer, die Leute bisher immer scheisse waren.

3 Responses to “Mein Schwanz ist * als deiner”

  1. classless Kulla » Blog Archive » WASTED Says:

    […] (Auch dagewesen: scrupeda) […]

  2. unkultur Says:

    Hartmanneske Sichtweisen dazu hier: http://jungle-world.com/seiten/2007/05/9289.php

  3. scrupeda Says:

    Uh yearh. Es ist schon bitter, dass unter AHA die radikale Kritik, das politische Denken, oder überhaupt Denken anscheinend nicht in den Kulturteil gehören. Ouch.

Leave a Reply